Aktuelle Beiträge
Mit dem richtigen Ernährungsplan zum Abnehmen!Trennkost – Der Weg zur TraumfigurGluten-Diät – Gewichtsverlust durch glutenfreie Ernährung?Cambridge-Diät – spielend leicht abnehmenAlmased-Diät und gesund abnehmen?Mit einem Trainingsplan zum Abnehmen kommt der Erfolg!Heilpraktiker, Meditation und NLPMöglichkeiten, um schnell Gewicht zu verlierenWie kann man abnehmen am Bauch?Weight WatchersWieviel Kaffee pro Tag ist gesund?Private Probleme – Was tun?Was ist Liebe?HCG-Diät – Abnehmen durch Schwangerschaftshormone?gesund abnehmen mit LR – FiguactivReis-Diät – eine Legende? Nein!Max-Planck-Diät – 10 kg abnehmen in 2 Wochen!Was ist eine Stoffwechseldiät?Abnehmen bei DiabetesBierbauch adeDukan-Diät – Der neue Trend zum abnehmen?Null-Diät – Abnehmen garantiert?Abnehmen mit Reductil – Mit Appetitzügler zum ErfolgWas tun gegen Rückenschmerzen?Stoffwechseldiät ErfahrungenStoffwechsel anregen und schneller abnehmenBlitzdiät – die 4 wichtigsten PunkteSchnell und gesund abnehmen – der Wunsch aller!Mit dem richtigen Abnehmplan zum ErfolgDurch Hypnose dauerhaft Gewicht verlierenKartoffeln machen schlank und glücklich3 TOP Tipps gegen KopfschmerzenKörperliche Gesundheit, Fitness, Wellness und WohlfühloasenSchnell abnehmen, aber wie?Mit Pilates abnehmen – mal was anderesKohlsuppendiät – Wahrheit oder Schwindel?Was sind Fettkiller?Schnell und einfach abnehmen – geht das?Abnehmen ohne Hungern – möglich?Abnehmen leicht gemacht!Was gehört zu einer gesunden Ernährung dazu?Tipps zum AbnehmenStevia als Zuckerersatz? Richtig!Alkohol und AbnehmenAbnehmen mit Tee – Ein Versuch wert!Wie kann man schnell abnehmen ohne Sport?Abnehmen mit der Strunz-Diät. Ist das möglich?Wie und wo kann man Abnehmen im Internet?Ayurveda DiätAbnehmen mit der Low-Carb-DiätTrennkost nach Dr. Hay

Ananas-Diät – Warum eigentlich Ananas?

Kann man wirklich mit Ananas abnehmen?

Viele Leute machen sich darüber Gedanken, ob eine Ananas-Diät bzw. allgemein eine Diät das Richtige für Sie ist. Da es aber so eine hohe Anzahl von Diäten gibt, sollte man sich durchaus im gleichen Atemzug darüber Gedanken machen, welche Diät man eigentlich anstrebt. Bei so einer Vielzahl gibt es nämlich auch weit über 50%, die salopp gesagt einfach nur Schwachsinn sind. Einige sind hart umstritten, Andere anerkannt und wieder Andere werden verpöhnt.

Ananas Diät

Die Ananas-Diät zählt bei diesen 3 Kategorien zu den Umstrittenen. Wie fast alle Blitzdiäten macht die Ananas-Diät hier keine Ausnahme. Da es sich um eine Mono-Diät handelt, d.h. um eine Diät, die sich auf ein Nahrungsmittel konzentriert, ist sie bei Ernährungsexperten und Ärzten sehr umstritten. Viele sagen, dass es eine gute Alternative zu den herkömmlichen Diäten darstellt, viele sagen aber auch, dass es aufgrund der eintönigen Nahrungszufuhr nicht wirklich gesundheitsfördernd ist bzw. auf die Nachhaltigkeit der Gewichtsreduktion abzielt.

Trotz all den Diskussionen möchte ich Ihnen in diesem Artikel die Funktionsweise dieser Diät vorstellen und auch einige Empfehlungen geben, wie sie durchgeführt wird. Auch Rezepte werde ich Ihnen vorstellen und Tipps geben, was zu beachten ist.

Woher soll der Erfolg kommen?

Wie schon erwähnt handelt es sich bei der Ananas-Diät um eine “Ein-Lebensmittel-Diät”. Das heißt also der Erfolg kann nicht daher kommen, dass man weniger isst. In dem Fall der Ananas steckt das Geheimnis in den Enzymen oder Frucht. Sie enthält eiweißspaltende, sowie verdauungsförderne Enzyme und soll somit dazu beitragen, dass während der Verdauung mehr Energie verbraucht wird und somit die Pfunde purzeln. Sie werden dementsprechend schnell abnehmen.

Wie lange sollte eine Ananas-Diät durchgeführt werden?

Das liegt sicherlich im Ermessen demjenigen, der die Diät durchführt. Großen Einfluss muss dabei aber der derzeitige Gesundheitszustand haben. Fühlt man sich schon nach wenigen Tagen schlapp und hat Kopfschmerzen. Vielleicht fühlt man sich auch einfach nicht fit. Dann sollte man schleunigst die Diät abbrechen. Denn das ist aufjeden Fall nicht gesundheitsfördernd.

Wie sollte man diese Blitzdiät durchführen?

Will man diese Diät trotzdem durchführen, dann empfiehlt es sich langsam damit anzufangen. Sprich, es sollte ersteinmal nur Ananas zum Frühstück gegessen werden. Dann auch keine Ananas aus der Dose, da dort viel Zucker beinhaltet ist, sondern frische Früchte. Da sie ja den sogenannten “Fat-Burner” Effekt haben, kann man damit den Stoffwechsel gleich zum Frühstück gut anregen. Mittag kann man dann auf Geflügel mit Gemüse zurückgreifen. Obst ist als Nachtisch zdiu empfehlen. Am Abend eignet sich dann Salat ohne Brot. Kohlenhydrate sollten vermieden werden. Wenn diese Maßnahmen fruchten und der Körper mitspielt, dann kann es weiter geführt werden, indem man Mittag auch Ananas isst und im weiteren Verlauf dann auch abends.

Fazit

Bei der Ananas-Diät ist es durchaus zu garantieren, dass man in einem kurzen Zeitraum mehrere Kilos abnimmt. Sie ist auch gesund, wenn man ergänzend genug Obst und Gemüse zu sich nimmt. Auch Fleisch, in Form von Hähnchen und Geflügel trägt zur besseren Verträglichkeit bei. Grundsätzlich kann man also durchaus solch eine Diät durchführen ohne dass man Angst um seine Gesundheit haben muss. Allerdings sollte man darauf achten wie der Körper darauf reagiert. Jeder muss es dann persönlich für sich entscheiden. Vorher sollten sie natürlich die Grundsätze für eine Blitzdiät beachten.